Gesundheitserziehung

Die körperlichen Bedürfnisse der Kinder werden in der pädagogischen Arbeit nach Möglichkeit berücksichtigt. Da wir keinen eigenen Turnraum zur Verfügung haben, stellt uns die benachbarte Grundschule zweimal wöchentlich (einmal am Vormittag und einmal am Nachmittag) ihre Turnhallen zur Verfügung. Um den Kindern zusätzliche Bewegungsmöglichkeiten zu bieten und ihrem natürlichen Bewegungsdrang gerecht zu werden, gehen wir bei fast jedem Wetter nach draußen in den Hof oder in unseren Garten.

Gesunde Ernährung wird den Kindern bewusst gemacht, z. B. durch die Vorbildfunktion des Personals und durch die gemeinsame Zubereitung von gesundem Frühstück oder Mittagessen mit den Kindern. Die Kinder werden vertraut mit einfachen hygienischen Grundregeln. BEI UNS wird z. B. darauf geachtet und ggf. mit den Kindern geübt, dass nach dem Benutzen der Toilette und vor dem Essen die Hände gewaschen werden.

Zum Thema „Mundhygiene“ kommt einmal im Jahr der Zahnarzt zu uns oder wir besuchen ihn in seiner Praxis. Er bespricht mit den Kindern, wie oft und wie wir unsere Zähne putzen sollen, aber auch welche Lebensmittel und Getränke gesund sind.