Drei-Käse-Hochs sind dank Kiwanis Club mobil

KiwanisDer Kiwanis Club Kronach-Frankenwald ermöglichte vom Erlös des Jazzfrühschoppens 2013 der „Villa Sonnenschein“ die Anschaffung eines „Großkinderwagens“ mit sechs Plätzen. Am Montag war die offizielle Übergabe des schnittigen Gefährts, das schon mächtig im Einsatz ist.

Kronach- „Einmal Platz nehmen bitte!“ – Freudestrahlend sitzen die sechs Drei-Käse-Hochs an diesem Montagvormittag in ihrem roten „Flitzer“ und warten auf ihre nächste große Fahrt. Dass die kleinen „Sonnenscheins“ nun noch öfter auf „Reise“ gehen können, verdanken sie dem Kiwanis Club Kronach-Frankenwald. Mithilfe der Zuwendung – aus dem Erlös des Jazzfrühschoppens 2013 – in Höhe von 1.200 Euro war es möglich, den rund 1.700 Euro teuren Krippenwagen für Kinder bis drei Jahren anzuschaffen. Der Rest wird vom Kindergarten getragen. Mit dem – gleich in mehrfacher Hinsicht – „flotten“ Gefährt können die Erzieherinnen sechs Krippenkinder gut und sicher transportieren, um die weitere Umgebung zu erkunden und beispielsweise auch mal weiter entfernte Spielplätze aufzusuchen. „Wir möchten mit den Krippenkindern rausgehen, damit sie neue Erfahrungen machen und ihren Horizont erweitern können. Damit entwickeln sie eine positive Grundeinstellung und gehen offener auf Herausforderungen zu“, erklärte Kita-Leiterin Elke Reif-Beck.

Diese hatte sich im vergangenen Jahr an den damaligen Kiwanis-Präsidenten Roland Beierwaltes gewandt und um Unterstützung bei der Anschaffung des Wagens gebeten. Und ihr großer Wunsch wurde erfüllt. Seitens des Kiwanis-Clubs freute man sich sehr, den Kindergarten mit dieser sinnvollen Spende unterstützen zu können. Nachdem sich die Anschaffung des Krippenwagens zunächst etwas verzögert hatte, steht er nun schon seit geraumer Zeit in treuen Diensten und wird hervorragend genutzt. So war man damit beispielsweise sogar schon auf dem LGS-Gelände – eine durchaus „sportliche“ Entfernung vom Kiga aus, wie Kiwanis-Präsident Dr. Reimund Schuberth und Kiwanis-Sekretär Michael Rank bei ihrem Besuch am Montag in der Einrichtung beeindruckt feststellten. Beim kleinen offiziellen Übergabetermin überzeugten sie sich vor Ort davon, dass ihre Spende gut angelegt ist, und probierten sich auch selbst einmal als „Anschieber“. Dabei kamen sie zu dem Ergebnis, dass der Wagen selbst dann leicht zu fahren und zu bedienen ist, wenn er mit sechs Hosenmätzen voll besetzt ist. In herzlichen Worten bedankte sich das Kita-Team für die großherzige Unterstützung dieser tollen und praktischen Anschaffung, die ihre Arbeit erheblich erleichtere. Gleichzeitig würdigten sie auch den sozialen Aspekt, lasse der Wagen die Kinder durch die Spazierfahrten und Unternehmungen mehr am Leben in Kronach teilnehmen. Auch Pfarrer Martin Gundermann schloss sich den Dankesworten an.

Laut Präsident Dr. Reimund Schuberth stehen – nach dem internationalen Kiwanis-Motto „Serving the Children of the World“ – insbesondere Kinder im Fokus ihrer Charity-Aktivitäten. Neben den auch internationalen Bestrebungen – so finanziert man derzeit Impfungen als Schutz vor mütterlicher und frühkindlicher Tetanus in armen Ländern – setzt man sich auch immer wieder bevorzugt für die Belange von Kindern und Jugendlichen im Landkreis Kronach beziehungsweise in der Region ein.

Zweiter Krippenwagen gewünscht: Da es mittlerweile rund ein Dutzend Krippenkinder in der „Villa Sonnenschein“ gibt, wünscht sich das Team einen zweiten Wagen. Für diesen wird neu gespart. Die Kita freut sich über jede Spende, damit bald die ganze Gruppe mobil sein kann. hs

Der Kiwanis Club Kronach-Frankenwald: ist Teil der internationalen Kiwanis-Organisation und wurde am 14.07.1986 gegründet. Das Wort Kiwanis ist einer indianischen Sprache entlehnt und bedeutet so viel wie „Ausdruck der eigenen Persönlichkeit“. Die weltweit agierende Hilfsorganisation unterstützt – als eine der drei größten Service-Clubs in der ganzen Welt – humanitäre, soziale und kulturelle Projekte und Entwicklungen vor allem dort, wo der Staat und andere Institutionen nicht oder nicht unbürokratisch genug eingreifen können. hs

 

Bild: (von links) Kita-Leiterin Elke Reif-Beck, Kiwanis-Sekretär Michael Rank, Kiwanis-Präsident Dr. Reimund Schuberth und Pfarrer Martin Gundermann (fünfter von links) freuen sich mit dem Team und den Krippenkindern über die Neuanschaffung des Krippenwagens.

This entry was posted in Aktuelles. Bookmark the permalink.